PRO ERGO im Überblick
Geschäftsbereiche
Karriere Intern
Aktuelles + Presse

PRO ERGO für Bewerber
Stellenangebote
Online-Bewerbung
Service für Bewerber

PRO ERGO für Unternehmen
Personalvermittlung
Personalberatung
Arbeitnehmerüberlassung
Ihre Personalanfrage
Service für Unternehmen

Ihre Ansprechpartner
Kontaktformular
Anfahrt
Datenschutz
Impressum

Datenschutz


Allgemeine Datenschutz-Hinweise
Die PRO ERGO GmbH misst dem Schutz und der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten hohe Bedeutung zu. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Die rechtlichen Grundlagen finden Sie insbesondere in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Nachstehende Regelungen informieren Sie insoweit gemäß Art. 12, 13 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website.

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt (z.B. mittels Zuordnung zu einer Online-Kennung) identifiziert werden kann. Darunter fallen Informationen wie der Name, die Anschrift, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse.

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:
PRO ERGO GmbH
Willy-Brandt-Allee 16
53113 Bonn
Telefon: 0228 | 94 37 37 - 0
E-Mail: info@proergo.de

II. Datenschutzbeauftragter

PRO ERGO GmbH
Dr. Bernd Marian Appel
Willy-Brandt-Allee 16
53113 Bonn
E-Mail: marian.appel@proergo.de

III. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Nutzung unserer Website verarbeiten wir personenbezogene Daten ausschließlich zu festgelegten Zwecken, die wir im Folgenden zu Ihrer Information im Detail erläutern.
Sie können unsere Website rein zu Informationszwecken ohne weitere aktive Mitteilung von Daten zu Ihrer Person besuchen. Über Ihren Besuch unserer Website werden in diesem Fall lediglich technische Zugriffsdaten automatisiert gespeichert, die durch Ihren Browser übermittelt werden, um Ihnen den Besuch unserer Website in optimierter und bedarfsgerecht gestalteter Art und Weise zu ermöglichen und unsere Systeme vor Sicherheitsrisiken zu schützen (Aufruf/Besuch der Website, technische Bereitstellung) sowie Informationen, die uns bei entsprechender Browsereinstellung im Rahmen von eingesetzten Cookies zur statistischen Analyse der Nutzung unserer Website und zur interessengerechten Ausspielung von Werbeanzeigen übermittelt werden (Verwendung von Cookies).
In welchem Umfang und in welcher Art und Weise Ihre Daten darüber hinaus verarbeitet werden, richtet sich insbesondere danach, welche Services, Funktionalitäten und Angebote unserer Website Sie aktiv in Anspruch nehmen (aktive Nutzung). Insbesondere verarbeiten wir Daten, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen (Kontaktformular / E-Mail-Anfragen), sich zu unseren Veranstaltungen (Fachvorträgen und/ oder Kongresse) anmelden, unseren Newsletter bestellen oder sich über die Website bewerben.
Weitergehende Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten als in der Datenschutzerklärung genannt, erfolgen nur in Fällen, in denen eine Rechtsvorschrift uns hierzu ausdrücklich berechtigt bzw. verpflichtet oder Sie in die Datenverarbeitung explizit eingewilligt haben. Über etwaige Zweckänderungen werden wir Sie unter Berücksichtigung der gesetzlichen Voraussetzungen entsprechend informieren.


1. Nutzung der Website
a. Aufruf und Besuch unserer Website
Zum Zweck der technischen Bereitstellung der Website, ist es erforderlich, dass wir bestimmte, automatisch übermittelte Informationen von Ihnen verarbeiten, damit Ihr Browser unsere Website anzeigen und Sie die Website nutzen können. Diese Informationen werden bei jedem Aufruf unserer Website automatisch erfasst und in unseren Serverlogfiles gespeichert. Diese Informationen beziehen sich auf das Browser-/Betriebssystem des aufrufenden Rechners. Folgende technische Zugriffsdaten werden dabei erhoben:
IP-Adresse (anonymisiert)
Erkennungsdaten des verwendeten Browsers
Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
Die Speicherung der vorgenannten Zugriffsdaten erfolgt im Rahmen sogenannter Serverlogfiles auf unserem Webserver und ist zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und zur Sicherstellung der Systemsicherheit aus technischen Gründen erforderlich. Dies gilt auch für die Speicherung Ihrer anonymisierten IP-Adresse, die notwendigerweise erfolgt und unter weiteren Voraussetzungen ggf. eine Zuordnung zu Ihrer Person ermöglichen kann. Über die vorstehend genannten Zwecke hinaus verwenden wir Zugriffsdaten ausschließlich zur bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unseres Internetangebotes rein statistisch und ohne Rückschluss auf Ihre Person. Eine Zusammenführung der technischen Zugriffsdaten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht, auch eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.
Ferner setzen wir Cookies ein, um Ihnen unsere Website optimiert und bedarfsgerecht gestaltet zur Nutzung zur Verfügung zu stellen (zu den diesbezüglichen Details und Ihren entsprechenden Gestaltungsoptionen, siehe unten im Abschnitt “Verwendung von Cookies und zugehöriger Funktionen/Technologien“).
Die im Rahmen der Nutzung unserer Website erhobenen Zugriffsdaten werden nur für den Zeitraum aufbewahrt, für den diese Daten zur Erreichung der vorstehenden Zwecke benötigt werden. Ihre anonymisierte IP-Adresse wird hierbei auf unserem Webserver für maximal 7 Tage gespeichert.
Soweit Sie unsere Website besuchen, um sich über unser Leistungsangebot und sonstige Services zu informieren oder diese zu nutzen, erfolgt die vorübergehende Speicherung der Zugriffsdaten und Logfiles auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Rechtsgrundlage), insbesondere zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Darüber hinaus dient vorliegend Art. 6 Abs. 1 DSGVO als Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der technischen Zugriffsdaten und Logfiles. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei darin, Ihnen eine technisch funktionierende und benutzerfreundlich gestaltete Website zur Verfügung stellen zu können sowie die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten.

b. Kontaktformular/-anfrage
Um Ihre Anfragen an uns, z.B. über das Kontaktformular oder an unsere Emailadresse, bearbeiten und beantworten zu können, verarbeiten wir die von Ihnen in diesem Zusammenhang mitgeteilten personenbezogenen Daten von Ihnen. Dazu zählen in jedem Fall Ihr Name und Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen eine Antwort zukommen zu lassen, sowie die sonstigen Informationen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Mitteilung zusenden. Bei Verwendung des Kontaktformulars auf unserer Website werden zudem mit Absendung folgende technische Zugriffsdaten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Absendung Ihrer Anfrage.
Soweit Sie mit uns im Rahmen einer bestehenden Vertragsbeziehung Kontakt aufnehmen oder uns im Vorfeld zur Information über unser Leistungsangebot oder unsere sonstigen Services kontaktieren, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten und Informationen zum Zwecke der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Kontaktanfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSG-VO (Rechtsgrundlage) verarbeitet. Die Speicherung der während des Absendevorgangs erfassten technischen Zugriffsdaten erfolgt zum Zwecke der technischen Bereitstellung der Kontaktmöglichkeiten sowie zur Gewährleistung der Systemsicherheit auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 DSGVO (Rechtsgrundlage) und dient der Wahrung berechtigter Interessen.
Wir speichern die im Zusammenhang mit Ihrer Kontaktaufnahme erhobenen personenbezogenen Daten zum Zwecke und für die Dauer der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die in diesem Zusammenhang gespeicherten technischen Zugriffsdaten werden nur für den Zeitraum aufbewahrt, für den diese Daten aus technischen Gründen, insbesondere zur funktionsfähigen Bereitstellung der Kontaktaufnahmemöglichkeiten sowie zur Sicherstellung der Systemsicherheit benötigt werden.

c. Online-Bewerbung
Hinsichtlich der auf unserer Website angebotenen Möglichkeit zur Einreichung von Online-Bewerbungen berücksichtigen Sie bitte unsere nachfolgenden „Datenschutz-Informationen für Bewerber und Arbeitnehmer für die Arbeitnehmerüberlassung“, die Sie hier nachfolgend zur Kenntnis nehmen können:


Datenschutz-Hinweise für Bewerber und Arbeitnehmer für die Arbeitnehmerüberlassung bei PRO ERGO

1. Allgemeines
Die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, welche europaweit eine unmittelbar geltende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Behörden und Unternehmen schafft. Die Europäische Union verfolgt hiermit das Ziel, den Schutz personenbezogener Daten auszuweiten und damit die einzelne Person in Bezug auf ihr informationelles Selbstbestimmungsrecht zu stärken. Die PRO ERGO GmbH nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere der Bestimmungen der DSGVO sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Mit den nachfolgenden Informationen erfüllen wir unsere gesetzliche Verpflichtung, Sie gemäß Art. 12 ff. DSGVO über den Zweck und die relevanten Ansprechpartner bei der Datenverarbeitung zu unterrichten und Sie in die Lage zu versetzen, Ihre gesetzlichen Rechte bei der Datenverarbeitung wahrzunehmen.

2. Anwendungsbereich
Die PRO ERGO GmbH erbringt bedarfsgerechte und flexible Personallösungen durch die Überlassung und die Vermittlung von Fach- und Führungskräften. Dies umfasst die Vermittlung von Personal zur direkten Anstellung durch unsere Kunden (Personalvermittlung), die Überlassung von Personal im Rahmen von Zeit-/ Leiharbeit (Arbeitnehmerüberlassung/) sowie die Bereitstellung von Interim- und Projektmanagern (im Folgenden zusammen als „unsere Personaldienstleistungen“ bezeichnet).

Dieses Informationsblatt richtet sich an Kandidaten und Bewerber, die sich im Bereich unserer Personaldienstleistungen auf freie Stellen oder initiativ bewerben, für entsprechende Positionen in Frage kommen oder im Rahmen dessen eingesetzt werden (im Folgenden zusammen als „Bewerber“ bezeichnet). Gesonderte Datenschutzinformationen gelten dagegen für im eigenen Geschäftsbetrieb von PRO ERGO angestellte Beschäftigte und diesbezügliche Bewerber sowie für Besucher unserer Websites und unserer Veranstaltungen (vgl. unsere Allgemeinen Datenschutz-Hinweise).

3. Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die PRO ERGO GmbH, ansässig Willy-Brandt-Allee 16, 53113 Bonn, Telefon: 0228 943737-0, E-Mail: info@proergo.de.

4. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei der PRO ERGO GmbH über folgende Kontaktdaten:
PRO ERGO GmbH
Dr. Bernd Marian Appel
Willy-Brandt-Allee 16
53113 Bonn
E-Mail: marian.appel@proergo.de

Dieser steht Ihnen bei Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen zum Datenschutz bei PRO ERGO zur Verfügung.

5. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen
a) Vertragsbegründung und -erfüllung

Im Bereich unserer Personaldienstleistungen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten als Bewerber zum Zwecke der Erbringung dieser Personaldienstleistungen sowie zur Begründung diesbezüglicher Vertragsverhältnisse zwischen Ihnen und PRO ERGO bzw. unseren Kunden sowie im Falle entsprechender Einstellung bzw. Beauftragung zur Durchführung und ggf. Beendigung entsprechender Vertragsverhältnisse (insbesondere im Rahmen spezialisierter Personalvermittlung/ Arbeitnehmerüberlassung und dem Einsatz als Interim-/Projektmanager).
Zu den hierbei von PRO ERGO zu Ihrer Person verarbeiteten Daten gehören unter anderem Ihre Stammdaten (Name, Adresse, Geburtsdatum etc.), Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Bewerbungsfoto) einschließlich entsprechend mitgeteilter Informationen zu Ihrer Person und Ihrer Qualifikation (insbes. Ausbildung, beruflicher Werdegang, Kenntnisse und Fähigkeiten) sowie ggf. weitere bewerbungsrelevante Daten (z.B. Ihre bevorzugten Einsatz- und Tätigkeitsfelder, Gehaltsvorstellungen, Arbeitserlaubnis, etc.). Zudem kann es erforderlich sein, dass PRO ERGO im Rahmen der vertraglichen Pflicht zur sorgfältigen Auswahl geeigneter Kandidaten gegenüber ihren Kunden von Ihnen ein polizeiliches Führungszeugnis benötigt, welches ausschließlich mit Ihrer Einwilligung von uns gespeichert wird. Die vorstehenden Daten verarbeiten wir, um Ihre Eignung für die zu besetzende Stelle bewerten und Ihnen ggf. weitere auf Ihre Person und Qualifikation zugeschnittenen Beschäftigungspositionen anbieten zu können.

Im Falle der Überlassung Ihrer Person im Rahmen spezialisierter Personalvermittlung/ Arbeitnehmerüberlassung bzw. als Interim-/ Projektmanager werden zudem Ihre für die Überlassung an Kunden von PRO ERGO notwendigen Daten wie z.B. der Tätigkeitsnachweis, Ihre krankheits- oder urlaubsbedingten Abwesenheitszeiten sowie Ihre für die Gehalts-/Lohnabrechnung notwendigen sozial- und steuerrechtlichen Daten zum Zwecke der Durchführung des entsprechenden Vertragsverhältnisses verarbeitet. Des Weiteren speichern wir die von unseren Kunden mitgeteilte Bewertung Ihrer Arbeitsleistung (Kundenfeedback). Die Datenverarbeitung durch die Kunden selbst erfolgt in eigener Verantwortung dieser; für diesbezügliche Informationen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Kunden, bei dem Sie im Rahmen spezialisierter Personalvermittlung/ Arbeitnehmerüberlassung bzw. als Interim-/ Projektmanager eingesetzt sind.
Es ist möglich, dass die von Ihnen im Bewerbungsverfahren mitgeteilten oder sonst erhobenen Daten besondere Kategorien personenbezogener Daten beinhalten. Hierzu können u.a. die religiöse oder weltanschauliche Überzeugung, das Vorliegen einer Behinderung oder sonstige gesundheitsbezogene Informationen zählen. Eine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten erfolgt hierbei nur, sofern dies rechtlich erforderlich ist, wie z.B. bei Abwesenheitszeiten und Krankmeldungen zur Geltendmachung von Leistungsansprüchen aus der Krankenversicherung, bei steuerlich relevanten Daten zu Kirchenmitgliedschaften sowie bei Daten, die im Zusammenhang mit dem Verdacht auf strafbare Handlungen gesammelt wurden.

Wir verarbeiten im Rahmen der entsprechenden Bewerbungs-/Personalprozesse vorrangig Daten, die Sie uns selbst mitteilen. Darüber hinaus erhalten wir für vorstehende Zwecke ggf. auch Daten aus folgenden weiteren Quellen:

- Bisherige Arbeitgeber, soweit Sie zugestimmt haben, dass wir diese im Rahmen Ihres Bewerbungsverfahrens kontaktieren dürfen;
- Kunden, soweit Sie von diesen im Rahmen spezialisierter Personalvermittlung/ Arbeitnehmerüberlassung bzw. als Interim-/Projektmanager eingesetzt werden.

Die Rechtsgrundlage für die vorstehend beschriebenen Verarbeitungen Ihrer Daten ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, Art. 9 Abs. 2 lit.b, Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1, Abs. 3 BDSG.

 

b) Einwilligung (Karrierebegleitung)
PRO ERGO bietet als spezialisierter Personaldienstleister Bewerbern eine dauerhafte berufliche Partnerschaft und Karrierebegleitung an. Im Rahmen dieser dauerhaften beruflichen Partnerschaft nutzt PRO ERGO Ihre personenbezogenen Daten (insbesondere Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer) über das konkrete Bewerbungsverfahren und etwaige Überlassungen Ihrer Person im Rahmen spezialisierter Personalvermittlung/ Arbeitnehmerüberlassung bzw. als Interim-/ Projektmanager hinaus, um mit Ihnen regelmäßig in Kontakt zu bleiben und Ihren weiteren Karriereweg zu begleiten, sofern Sie uns hierfür Ihre Einwilligung geben. Selbstverständlich können Sie Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Karrierebegleitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG.

c) Weitere Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen
Soweit erforderlich, verarbeiten wir auf gesetzlicher Rechtsgrundlage, insbesondere im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung und beim Einsatz als Interimmanager, zudem Daten zu Ihrer Person für die folgenden Zwecke:

Aufklärung von Straftaten: wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte den Verdacht begründen, dass im Beschäftigungsverhältnis eine Straftat begangen wurde und die Verarbeitung zur Aufdeckung erforderlich ist und Ihre schutzwürdigen Interessen an dem Ausschluss der Verarbeitung nicht überwiegen (Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 2 BDSG); und

Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen: in Form von Aufzeichnungs-, Berichts- und Meldepflichten, die Bearbeitung von Anfragen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen Behörden sowie die Verteidigung gegen oder die Geltendmachung von Rechtsansprüchen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO).

Soweit die Datenverarbeitung zu den im Folgenden genannten Zwecken nicht bereits zur Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erfolgt, verarbeiten wir weiterhin auf gesetzlicher Rechtsgrundlage aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) oder einer Einwilligung Daten für die folgenden Zwecke:

Aufrechterhaltung von Geschäftsabläufen und Sicherstellung von Compliance, wie Betrieb, Verwaltung und Ermöglichung der Nutzung von Informationstechnologie- und Kommunikationssystemen, Informationsaustausch im Intranet/Extranet, Schutz der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse und des betrieblichen Eigentums einschließlich der IT-Infrastruktur vor Verlust und Gefährdungen wie Viren, Spam und sonstigen Angriffen und Gefährdungsszenarien, Projektmanagement, Sicherstellung der Geschäftskontinuität, Erstellung von Audit-Trails und anderen Reporting-Tools, Budgetierung, Finanzmanagement und Reporting, sonstige interne Verwaltungszwecke in der Unternehmensgruppe, Management von Unternehmenszusammenschlüssen- und Übernahmen sowie von Reorganisationen und Verkäufen, vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung strafbaren Verhaltens und Ordnungswidrigkeiten oder der Verletzung von betrieblichen Regelungen. Hierbei haben wir Ihre schutzbedürftigen Interessen in Bezug auf die Verarbeitung dieser Daten sorgfältig geprüft. Bei einer Datenverarbeitung, die auf einer Interessenabwägung beruht, sind Sie grundsätzlich berechtigt, dieser zu widersprechen. Wir behalten uns allerdings in diesem Fall vor, die Verarbeitung fortzusetzen, wenn wir nach nochmaliger Prüfung zu der Einschätzung gelangen, dass unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser Daten Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt. (Bitte berücksichtigen Sie hierzu auch Ihre unter Ziffer 10. dieser Datenschutz-Information dargestellten Betroffenenrechte.)

6. Empfänger
Zunächst erhalten grundsätzlich nur unsere Mitarbeiter Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten, die mit der Betreuung von Bewerbern in personeller, vertrieblicher oder technischer Hinsicht befasst sind.
Darüber hinaus werden Ihre Stammdaten, Bewerbungsunterlagen sowie ein daraus zu Ihrer Person entwickeltes Kandidatenprofil zur Erbringung unserer Personaldienstleistungen ggf. an unsere Kunden übermittelt, um Sie als Kandidaten vorzustellen. Die Übermittlung erfolgt ausschließlich an Kunden, die eine Zusammenarbeit aufgrund Ihres Qualifikations- und Interessensprofils wünschen.

PRO ERGO führt seine Kerntätigkeiten ohne die Unterstützung anderer externer Dienstleister aus. Teilweise wünschen allerdings unsere Kunden die Hinzuziehung weiterer Dienstleister, die bei der Auswahl geeigneter Kandidaten oder bei der Auftragsbearbeitung unterstützen. Mit den Dienstleistern schließen wir Datenschutzvereinbarungen, um einen angemessenen Umgang mit personenbezogenen Daten vertraglich festzulegen.

Ferner übermitteln wir personenbezogene Daten insbesondere von Ihnen als Arbeitnehmer im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung an Stellen weiter, die diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen. Das sind insbesondere: öffentliche Stellen, wie die Sozialversicherungsträger, die Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft, die Krankenkassen und das Finanzamt, um u.a. unseren sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Schließlich übermitteln wir im Einzelfall personenbezogene Daten an unsere Berater in rechtlichen oder steuerlichen Angelegenheiten, wobei diese Empfänger aufgrund ihrer berufsrechtlichen Stellung zur besonderen Vertraulichkeit und Geheimhaltung verpflichtet sind.

7. Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten
PRO ERGO speichert Ihre personenbezogenen Daten während der Anbahnung sowie der Dauer des Vertragsverhältnisses, solange dies für Begründung und/oder die Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

Sofern Sie sich im Bereich Personalvermittlung auf eine konkrete Stelle bei uns bewerben, löschen wir Ihre Daten nach Ablauf von drei Monaten nach Ablehnung bzw. erfolgreicher Einstellung bei unserem Kunden, es sei denn Sie haben in die Weiterspeicherung im Rahmen der Karrierebegleitung eingewilligt.

Im Falle der Tätigkeit Ihrer Person im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung bzw. als Interim-/Projektmanager werden Ihre personenbezogenen Daten von uns gelöscht, wenn das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und PRO ERGO beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch (§§ 238, 257 Abs. 4 HGB) oder aus der Abgabenordnung (§ 147 Abs. 3, 4 AO) oder sonstige gesetzliche Rechtsgrundlagen für die Speicherung (z.B. Ihre Einwilligung in die Weiterspeicherung im Rahmen der Karrierebegleitung, vgl. oben) mehr bestehen.

8. Datensicherheit
Personenbezogene Daten werden durch PRO ERGO mittels geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen geschützt, um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten und die Persönlichkeitsrechte von Bewerbern zu wahren. Die getroffenen Maßnahmen dienen unter anderem der Vermeidung eines unerlaubten Zugriffs auf die durch uns genutzten technischen Einrichtungen sowie dem Schutz personenbezogener Daten vor unerlaubter Kenntnisnahme durch Dritte.

9. Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten
Bei einigen personenbezogenen Daten, die Sie uns als Bewerber mitteilen, ist die Bereitstellung dieser Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben bzw. für die Begründung bzw. die ordnungsgemäße Durchführung entsprechender Vertragsverhältnisse erforderlich. Sie sind deshalb verpflichtet, uns diese personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wir weisen Sie darauf hin, dass, wenn Sie uns diese personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, dies zur Folge haben kann, dass wir Sie im Rahmen der entsprechenden Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen können bzw. einzelne vertragliche Plichten nicht erfüllen können.

10. Ihre Rechte als betroffene Person
a) Auskunft, Berichtigung, Löschung etc.

Sie erhalten auf Anfrage die Auskunft, ob und welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person bei uns gespeichert sind und u.a. an welche Kategorien von Empfängern wir diese Daten gegebenenfalls übermittelt haben. Darüber hinaus können Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen die weiteren folgenden Rechte ausüben: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung für bestimmte Zwecke) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

b) Widerspruchsrecht (u.a. gegen Direktwerbung)
Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten insb. auf der Grundlage einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) einzulegen. Dies betrifft auch etwaige Fälle, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben. Hierbei wägen wir unser Interesse an einer Ansprache zu werblichen Zwecken mit Ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung ab. Sollten Sie von PRO ERGO keine Werbung erhalten wollen, können Sie hiergegen jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einlegen.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
1. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Einzelfällen auch, um Direktwerbung zu betreiben. Sofern Sie keine Werbung erhalten möchten, haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch dagegen einzulegen. Diesen Widerspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Ihre Daten werden wir nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, wenn Sie der Verarbeitung für diese Zwecke widersprechen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
PRO ERGO GmbH
Willy-Brandt-Allee 16
53113 Bonn
E-Mail: marian.appel@proergo.de

c) Widerrufsrecht
Sie haben das Recht eine einmal erteilte Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. zur dauerhaften Karrierebegleitung) zu widerrufen. Mit dem Widerruf wird die Verarbeitung ihrer Daten für die von der Einwilligung umfassten Zwecke künftig unterlassen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung für die Vergangenheit bleibt von einem Widerruf unberührt. Zu Dokumentations- und Nachweiszwecken speichern wir eine Information über Ihren Widerruf.

d) Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich bei Beschwerden an eine zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für PRO ERGO zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2 - 4, 40213 Düsseldorf, www.ldi.nrw.de.

e) Sonstige Anliegen
Für weitergehende Datenschutzfragen und -anliegen steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung. Entsprechende Anfragen sowie die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an unsere oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden, gerne per E-Mail an: marian.appel@proergo.de

11. Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling
Eine automatisierte Entscheidungsfindung und/oder ein Profiling finden nicht statt.

12. Änderungen
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutz-Information für Bewerber von Zeit zu Zeit zu ändern. Etwaige Änderungen werden durch Veröffentlichung der geänderten Datenschutz-Information auf unserer Website bekannt gemacht. Soweit nicht ein anderes bestimmt ist, werden solche Änderungen sofort wirksam. Bitte prüfen Sie daher diese Datenschutz-Information regelmäßig, um die jeweils aktuellste Version einzusehen.

d. Verwendung von Cookies und zugehöriger Funktionen/Technologien

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, setzen wir in einigen Bereichen sog. Cookies ein. Cookies sind Textdateien, die bei einem Besuch unserer Website auf Ihrer Festplatte bzw. im Zwischenspeicher Ihres Internet-Browsers abgelegt werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Darüber hinaus bezeichnen wir als "Cookies" auch Web-Beacons sowie andere vergleichbare Speichertechnologien zur Verfolgung von Benutzeraktivitäten. Web-Beacons sind meist transparente Grafik-/Bildelemente, in der Regel nicht größer als 1 x 1 Pixel, die in die Website eingebunden werden und mit denen Cookies auf Ihren Geräten erkannt werden können.

Cookies werden von uns zum einen für die Speicherung sessionrelevanter Informationen innerhalb der Website genutzt. Diese Cookies verfallen am Ende der Session / Browser-Sitzung (sog. transiente Cookies) und werden nicht dauerhaft gespeichert. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner über die jeweilige Browser-Sitzung / Session hinaus und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. persistente / dauerhafte Cookies). Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Art des Cookies unterscheiden kann.

Natürlich können Sie unsere Website auch ohne die Nutzung von Cookies besuchen. Sie können die Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer deaktivieren, indem Sie die Browsereinstellungen für Cookies ändern. Die Vorgehensweise zur Deaktivierung von Cookies können Sie regelmäßig über die „Hilfe“-Funktion Ihres Internet-Browsers erhalten. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Einstellungen die vollständige Verfügbarkeit und Funktion unserer Website möglicherweise beeinträchtigen können. Für weitergehende cookiespezifische Einstellungs- und Deaktivierungsmöglichkeiten sehen Sie bitte nachfolgend zudem die Einzelerläuterungen zu den im Rahmen des Besuchs unserer Website konkret verwendeten Cookies und zugehörigen Funktionen/Technologien.

Einige der Cookies, die wir auf unserer Website verwenden, stammen von Dritten, die uns helfen, die Wirkung unserer Websiteinhalte und Interessen unserer Besucher zu analysieren, die Leistung und Performance unserer Website zu messen oder bedarfsgerechte Werbung und anderen Content auf unsere oder andere Websites zu setzen. Im Rahmen unserer Website setzen wir sowohl First Party Cookies (nur von der Domäne aus sichtbar, die man gerade besucht) als auch Third Party Cookies (domainübergreifend sichtbar und regelmäßig von Dritten gesetzt) ein. Im Einzelnen:

Cookie: Google Analytics
Typ: Analyse / Tracking
Cookie Name: _ga
Gültigkeit: 2 Jahre

Cookie Name: _gat
Gültigkeit: 1 Minute

Cookie Name: _gid
Gültigkeit: 1 Tag

Zum Zweck der statistischen Analyse der Nutzung unserer Website setzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), ein. Beim Einsatz von Google Analytics werden Cookies verwendet, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Dadurch können wir die Qualität unserer Website und ihrer Inhalte verbessern. Wir erfahren, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Google Analytics nutzt ausschließlich First-Party-Cookies. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Die durch die Google Analytics Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (beispielsweise Zeit, Ort und Häufigkeit Ihres Webseitenbesuchs einschließlich IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Speicherdauer bei Google für entsprechende Daten auf Nutzer- und Ereignisebene haben wir auf 14 Monate festgelegt (kürzest mögliche Einstellungsoption).

Zudem weisen wir Sie in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung eingesetzt wird. Hierdurch wird sichergestellt, dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gekürzt und dadurch anonymisiert wird. Google verwendet die durch die Cookies erzeugten Informationen in unserem Auftrag dazu, um die Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zu erstellen und um ggf. weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Google wird, nach eigenen Angaben, Ihre IP-Adresse in keinem Fall mit anderen Daten von Google zu Ihrer Person in Verbindung bringen.

Sie können die Speicherung der Google Analytics Cookies durch entsprechende Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern (vgl. oben). Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inklusive Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link tools.google.com/dlpage/gaoptout verfügbare Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics herunterladen und installieren. Alternativ können Sie die Erfassung durch Google Analytics insbesondere auf mobilen Endgeräten verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken:

Vom Tracking ausschließen

Es wird in diesem Fall ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Löschen Sie Ihre Cookies in dem betreffenden Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Nähere Informationen zu Google Analytics und den Sicherheits- und Datenschutzgrundsätzen sowie Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie auf den Webseiten von Google unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“) bzw. unter support.google.com/analytics („Sicherheits- und Datenschutzgrundsätze von Google Analytics“).

Cookie: Bing
Typ: Analyse- /Tracking
Cookie Name: _uetsid
Gültigkeit: 30 Minuten

Auf unserer Webseite werden mit Technologien der Bing Ads Daten erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Dieser Dienst ermöglicht es uns, die Aktivitäten von Nutzern auf unserer Website nachzuverfolgen, wenn diese über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Website gelangt sind. Gelangen Sie über eine solche Anzeige auf unsere Website, wird auf Ihren Computer ein Cookie gesetzt. Auf unserer Website ist ein Bing UET-Tag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie einige nicht-personenbezogene Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Dazu gehören unter anderem die Verweildauer auf der Website, welche Bereiche der Website abgerufen wurden und über welche Anzeige die Nutzer auf die Website gelangt sind. Informationen zu Ihrer Identität werden nicht erfasst.

Die erfassten Informationen werden an Server von Microsoft in den USA übertragen und dort für grundsätzlich maximal 180 Tage gespeichert. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Dadurch kann unter Umständen die Funktionalität der Website eingeschränkt werden.

Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in Microsoft-Webseiten und –Apps einzublenden. Dieses Verhalten können Sie unter choice.microsoft.com/de-de/opt-outdeaktivieren.

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads (help.bingads.microsoft.com). Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement).

Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern (Deaktivierungsmöglichkeit, vgl. oben).

Cookie: Sitzungsdaten
Typ: Funktionale Cookies
Cookie Name: fe_typo_user
Gültigkeit: bis Sitzungsende

Dient zur Zwischenspeicherung für die Darstellung der Webseite relevanter Daten u.a. zur Nutzung des Extranet-Bereichs nach erfolgreichem Anmelden. Im Falle einer Weiterleitung von einer uns bekannten Jobbörse wird zusätzlich noch der Name der Jobbörse zwischengespeichert. Dies dient nur statistischen Zwecken.

Cookie: Einverständnis zur Nutzung von Cookies
Typ: Notwendige Cookies
Cookie Name: COOKIE_ACC
Gültigkeit: 1 Jahr

Speichert das Einverständnis zur Cookie-Nutzung


IV. Kategorien von Empfängern

Zunächst erhalten nur unsere Mitarbeiter Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten. Zudem teilen wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, anderen Empfängern mit, die für uns Dienstleistungen im Zusammenhang mit unserer Website erbringen. Wir beschränken die Weitergabe Ihrer personenbezogener Daten dabei auf das Notwendige. Teilweise erhalten unsere Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten als Auftragsverarbeiter und sind dann bei dem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten streng an unsere Weisungen gebunden. Teilweise agieren die Empfänger eigenständig mit Ihren Daten, die wir an diese übermitteln.



V. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten zunächst für die Dauer, für die der jeweilige Nutzungszweck eine entsprechende Speicherung erfordert (vgl. oben). Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein. Zusätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten ggf. bis zum Eintritt der Verjährung etwaiger rechtlicher Ansprüche aus der Beziehung mit Ihnen, um sie gegebenenfalls zu Nachweiszwecken einsetzen zu können. Die Verjährungsfrist beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten, kann aber auch bis zu 30 Jahre betragen.



Mit Eintritt der Verjährung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch (§§ 238, 257 Abs. 4 HGB) oder aus der Abgabenordnung (§ 147 Abs. 3, 4 AO) vor. Diese Aufbewahrungspflichten können bis zu zehn Jahre betragen.



VI. Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen stehen unter den gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte als betroffene Person zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können:
Auskunftsrecht: Sie sind jederzeit berechtigt, im Rahmen von Art. 15 DSGVO von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten; ist dies der Fall, sind Sie im Rahmen von Art. 15 DSGVO ferner berechtigt, Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie bestimmte weitere Informationen (u.a. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Kategorien von Empfängern, geplante Speicherdauer, die Herkunft der Daten, den Einsatz einer automatisierten Entscheidungsfindung und im Fall des Drittlandtransfers die geeigneten Garantien) und eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten. Es gelten die Einschränkungen des § 34 BDSG.

Recht auf Berichtigung: Sie sind berechtigt, nach Art. 16 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.

Recht auf Löschung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für (i) die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, (ii) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder (iii) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Darüber hinaus gelten die Einschränkungen des § 35 BDSG.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 18 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten einschränken.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO von uns zu verlangen, dass wir Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übergeben.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, so dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beenden müssen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in den in Art. 21 DSGVO vorgesehen Grenzen. Zudem können unsere Interessen einer Beendigung der Verarbeitung entgegenstehen, so dass wir trotz Ihres Widerspruchs berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO:
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an

PRO ERGO GmbH
Willy-Brandt-Allee 16
53113 Bonn
E-Mail: marian.appel@proergo.de

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Art. 77 DSGVO Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Datenschutzbeauftrager für das Land NRW
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf

Sonstige Anliegen: Für weitergehende Datenschutzfragen und -anliegen steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter zur Verfügung. Entsprechende Anfragen sowie die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte sollte nach Möglichkeit schriftlich an unsere oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden, gerne per E-Mail an: marian.appel@proergo.de

VII. Umfang Ihrer Pflichten zur Bereitstellung von Daten

Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, werden wir Ihnen unsere vertraglichen Leistungen nicht zur Verfügung stellen können sowie Ihre Anfragen an uns nicht beantworten können. Ebenso werden wir Ihre vertraglichen Leistungen nicht in Anspruch nehmen können. Personenbezogene Daten, die wir nicht zwingend für die oben genannten Verarbeitungszwecke benötigen, sind entsprechend als freiwillige Angaben gekennzeichnet.


VIII. Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling (eine automatisierte Analyse Ihrer persönlichen Daten) ein.


IX. Änderungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Etwaige Änderungen werden u.a. durch Veröffentlichung der geänderten Datenschutzerklärung auf unserer Website bekannt gemacht. Soweit nicht ein anderes bestimmt ist, werden solche Änderungen sofort wirksam.


Zuletzt aktualisiert im Mai 2018.